Wenn aus Zitronensaft Limonade wird.

Die Bodenwaldschule in Winnenden ist eine Schule für Erziehungshilfe. Vermutungen würden nahelegen, dass sie und vor allem ihre Schüler ganz besonders hart von den Schulschließungen aufgrund des Coronavirus getroffen würden. Aber es kam ganz anders…
Ein Bericht, der in den aktuellen Zeiten Hoffnung macht und dazu anregt, sich von positiven Nebeneffekten ermutigen zu lassen.

Die Schüler der Bodenwaldschule sind Kinder, welche oft schon sehr schwere Zeiten durchlebt haben, dich sich in vielfältige Probleme und Diagnosen bemerkbar machen. In der Schule für Erziehungshilfe bildet deshalb neben schulischen Inhalten auch das Verhalten der Kinder ein zentrales Lernfeld. Durch Beziehungsarbeit, viel Geduld und klare Regeln sollen die Kinder langsam wieder zurück in einen normalen (Schul-)Alltag finden.

Im Rahmen dieses Zeitungsartikels erzählt Schulleiter Gottfried Götz von einigen mutmachenden Geschichten.

Er berichtet von einem Jungen, der es gerade jeden Tag allein meistert, seinen Weg mit der Bahn bis zur Schule in die Notbetreuung zu finden. Viele hätten ihm das nicht zugetraut.

Weiter erklärt er, dass seine Schüler und Schülerinne aktuell fürs Leben lernen. „Schulstoff kann man aufholen“ sagt er, aber Lernen fürs Leben in dieser Form ist etwas, das er und seine Kollegen so niemals hätten ermöglichen können. Er sieht darin eine Chance, die so groß ist wie nie. Konkret berichtet er von Schülern, die gelernt haben, dass nicht nur sie Dinge tun müssen, die ihnen nicht passen. Sie beobachten gerade Erwachsenen, die sich ebenfalls an strenge Regeln halten müssen, die eingeschränkt sind und sich Ohnmächtig gegenüber der Situation fühlen. Für Kinder in so herausfordernden Situationen wie die seiner Schüler und Schülerinnen ist das eine ermutigende Botschaft. Sie sind nicht allein. Er erzählt weiter, dass das Fehlen der Schule die Kinder außerdem darauf aufmerksam macht, was sie an ihrer Schule haben. Und allgemein betrachtet findet ein Perspektivwechsel statt und sie können erkennen, dass es ihnen doch eigentlich gar nicht so schlecht geht.

Solche Berichte machen Freude, ganz besonders in den letzten Wochen und Monaten und wir freuen uns die Begebenheiten der Bodenwaldschule mit Ihnen zu teilen.

Lesen Sie hier den ursprünglichen Zeitungsartikel.